• Freiwillige von Entsendeorganisation ww-volunteers

    Schulungen für Freiwilligendienst - weltwärts

    ww-volunteers - viele Freiwillige gehen in die Welt

Schulungs-Bausteine für weltwärts Freiwilligendienst Friedrichshafen

Schulungsangebote

Wir als Entsendeorganisation bieten im Rahmen von „weltwärts“ und „Internationaler Jugendfreiwilligendienst“ Seminare durch, die insgesamt mindestens 25 Tage dauern.

Die Teilnahme daran ist verpflichtend. Die Seminare behandeln Themen wie Interkulturelles Lernen, Interkulturelle Kommunikation, Konfliktmanagement, Projektmanagement und Länderkunde.

Sie vermitteln den Freiwilligen ein realistisches Bild von den zu erwartenden Lebens- und Arbeitsbedingungen. Sie machen deutlich, wie wichtig es ist, sich Menschen in anderen Lebenslagen behutsam und mit Respekt zu öffnen.

Die Seminare führen in entwicklungspolitische und soziale Fragestellungen ein. Und sie werden von Ehemaligen begleitet, wodurch die zukünftigen Freiwilligen einen unmittelbaren Eindruck von der Arbeit in Projekten erhalten.

Vorbereitungsseminar

Das Vorbereitungsseminar dient – wie der Name es schon sagt – zur Vorbereitung. Hier werden Themen und Interaktionsübungen im und mit dem Team behandelt und geübt. Die Seminare finden in unseren eigenen Räumlichkeiten statt. Die Übernachtungen & Verpflegung sind in den Konditionen der Seminargebühr mit enthalten.

Aufgrund unseres flexiblen Schulungskonzeptes ist nach Absprache ein Angebot bundesweit möglich. Zwei Blöcke, einmal 4 und einmal 8 Tage, das ist der Umfang des Seminars, welches zur Vorbereitung der Freiwilligen dient.

Begleitseminare

Über die gesamte Projektzeit bieten wir begleitende Seminare an. Nach einem Drittel der Projektzeit müssen die Freiwilligen an einem Zwischenseminar teilnehmen, das von uns als Entsendeorganisation oder nach Absprache von einem unserer Kooperationspartner durchgeführt wird. Das „Zwischenseminar“ dauert 5 Tage.

Nachbereitung (Re-Entry)

Nach der Rückkehr bieten Nachbereitungsseminare die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Freiwilligen. Ein wichtiges Thema ist dabei auch, wie die Freiwilligen ihr Engagement im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit oder Sozialen Arbeit weiterführen können. Das Re-Entry dauert 5 Tage und findet in der Regel wieder in unseren Räumlichkeiten statt.

Daneben gibt es noch 3 flexible Seminartage, die wir je nach Abstimmung zu bestimmten Themen durchführen.